Baubetriebshöfe stehen immer wieder im Fokus von öffentlichen Diskussionen: Im Kern geht es um die Kosten (Haushaltssicherung), die Aufgaben (Eigen- /Fremdleistung) und die Qualität als Auftragnehmer der Stadt (Service).

Hintergrund für alle Überlegungen ist der Wunsch, die Bauhofleistungen wirtschaftlicher durchführen zu lassen. Da aber jeder Baubetriebshof historisch gewachsen ist, sind die Standorte, das Aufgabenspektrum und die Aufbauorganisation in jeder Kommune anders zu bewerten. Hier ist es sehr wichtig, im Erfahrungsaustausch mit anderen die eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen.

INFA arbeitet seit über 20 Jahren mit Baubetriebshöfen zusammen und kennt die schwierige Gemengelage, in der sich ein kommunaler Baubetriebshof i. d. R. befindet.

Im 6. Baubetriebshof-Forum hat INFA gemeinsam mit Referenten von Baubetriebshöfen wieder ein breites Spektrum an Themenstellungen vorbereitet, um Ihnen diese vorzustellen und mit Ihnen zu diskutieren: Im ersten Themenblock stehen strukturelle Veränderungen im Fokus: Hier werden u. a. Erfahrungen mit der Fusion von kommunalen Dienstleistungen und eines interkommunalen Baubetriebshof vorgestellt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung geht es um die Optimierung von Baubetriebshöfen: Diese reicht von der Optimierung der Grünflächenunterhaltung, über den Betrieb einer Eigenwerkstatt, der Aufgabenkritik hinsichtlich des Leistungsspektrums eines kommunalen Bauhofes bis hin zur Teilnahme an Kennzahlenvergleichen.

Rund um die Veranstaltung gibt es wie immer auch genug Zeit, um sich mit Kolleginnen und Kollegen über alle aktuellen Fragestellungen auszutauschen! Wir freuen uns auf ein interessantes Forum mit Ihnen in Ahlen.

INFA Angebot

Mit Verabschiedung des VerpackG besteht bei allen öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern bzw. Abfallwirtschaftsbetrieben Handlungsbedarf. Für die nach der aktuellen Rechtslage neu zu erstellenden Abstimmungsvereinbarungen sind im Vorfeld viele Aspekte orts- bzw. betriebsspezifisch zu entscheiden und diese beziehen sich jetzt nicht mehr nur auf das LVP-System.

Weiterlesen: Wir beraten zum neuen Verpackungsgesetz

Der Newsletter für das zweite Quartal 2017 ist erschienen. Sollten Sie Interesse an unseren aktuellen Informationen haben, so schicken Sie uns doch bitte kurz eine Email an .

Der NDR berichtete in seiner Sendung „Hallo Niedersachsen“ am 27.06. über die Gefährdungsbeurteilungen von Rückwärtsfahrten beim AHK-Heidekreis in Zusammenarbeit mit der INFA GmbH und den automatisierten Fahrzeugsystemen der aha Hannover.

Die INFA GmbH ist Mitglied in der Initiative

RETech Germany

ANKOE Siegel