Der Newsletter für das vierte Quartal 2016 ist erschienen. Sollten Sie Interesse an unseren aktuellen Informationen haben, so schicken Sie uns doch bitte kurz eine Email an .

 

 

 

Die richtigen Führungskräfte finden, fordern und fördern

Das Thema Personalmanagement gewinnt täglich an Bedeutung. Füh-ren von Mitarbeitern bedeutet mehr als das Organisieren der Arbeitsauf-träge. Informations- und Wissensvorsprung ist in der heutigen Zeit nicht mehr den Führungskräften vorbehalten. Welche Erwartungen dürfen Mitarbeiter an ihre Führungskräfte haben und wie können diese den Erwartungen gerecht werden? Wie finde, halte und fördere ich diese Führungskräfte?

Das 57. INFA Forum will Antworten auf diese Fragen geben. Unterstützt durch Praxisbeispiele aus der Sicht unserer Auftraggeber erleben Sie einen Tag mit vielen Anregungen und Aktivität.

Der Newsletter für das dritte Quartal 2016 ist erschienen. Sollten Sie Interesse an unseren aktuellen Informationen haben, so schicken Sie uns doch bitte kurz eine Email an .

 

 

Herausforderungen und Lösungen

Das Thema „Rückwärtsfahren“ und insbesondere die damit verbundenen Gefahren sind derzeit in der Entsorgungslogistik in aller Munde. Der aktuelle Todesfall in Cuxhaven zeigt noch einmal deutlich die Wichtigkeit dieser Thematik. Wie haben sich Fahrer und Einweiser zu verhalten? Welche Konsequenzen ergeben sich für die Verantwortlichen (Disponenten, Betriebsleitung) für die Organisation der Müllabfuhr?

Diese und viele weitere Fragen werden beim 56. INFA-Forum mit Praktikern, Anbietern von Rückfahr-Assistenzsystemen, Wissenschaftlern und Vertretern der Versicherten diskutiert.

Software-Lösungen gewinnen in vielen Betrieben bei der Durchführung der Entsorgungslogistik, Stadtreinigung und Grünflächenunterhaltung zunehmend an Bedeutung, da es häufig aus wirtschaftlichen Gründen und qualitativen Anforderungen erforderlich ist, die verfügbaren Personal- und Maschinenkapazitäten an veränderte Rahmenbedingungen schnell und flexibel anzupassen. IT-Systeme mit detaillierten Verwaltungs-, Planungs- und Dokumentationsmodulen sowie insbesondere mobile Erfassungstechnologien (Telematik, Leistungsrückmeldung etc.) sind heutzutage unverzichtbar. Für einen effizienten Einsatz müssen sie dem Anwender ein Höchstmaß an Unterstützung bieten, ohne jedoch zu überfrachten. Zudem liefern Qualitätssicherungssysteme wichtige Erkenntnisse zu den aktuell und zukünftig relevanten Schwerpunkten der täglichen Arbeit in den Betrieben.

Derartig innovative Lösungen werden im Rahmen des 55. INFA-Forums aufgegriffen, durch Experten aus der Praxis vorgestellt und diskutiert. Sie berichten über stadt- und betriebsspezifische Herausforderungen und natürlich auch über erfolgreiche Implementierungen und daraus resultierende Optimierungen im Betrieb.

Die INFA GmbH ist Mitglied in der Initiative

ANKOE Siegel